Skiwasser

Mein angesetzter Holunderblütensirup ist nun fertig, gefiltert und in Flaschen abgefüllt. Er ist wunderbar geworden. Das Rezept hatte ich aus dem Internet und ich habe es gleich „gesichert“. Das mach ich nächstes Jahr auf jeden Fall wieder.

Ich mach mir daraus „Skiwasser“, das ich immer auf Almen gern trinke. Nur Wasser ist mir meist zu langweilig, wenn ich da so gemütlich sitze. Und Bier oder Wein geht tagsüber ja gar nicht. Da ist Skiwasser immer eine gute Alternative.

In ein 300-ml-Glas gebe ich ein paar Eiswürfel und fülle Mineralwasser (muss für mich aber zwingend mit Kohlensäure sein) auf. 30 ml Holunderblütensirup und eine Zitronenscheibe hinein. Umrühren. Fertig.

Die Zitronenscheiben habe ich jetzt zum ersten Mal versucht einzufrieren, um immer einen Vorrat daheim zu haben. Das geht wunderbar. Im Getränk sieht man ihnen die frostige Zeit überhaupt nicht an. Und das Aroma ist genau wie von frischen Zitronen. Echt genial.

P1180145

P1180140

 

 

Advertisements

20 Gedanken zu “Skiwasser

  1. Das Rezept des Holunderblütensirup, verrätst du mir die Seite wo du es gefunden hast? Und dann das Skiwasser, klingt wirklich gut. Und deine Fotos sind wirklich super. Gruss aus der Schweiz Zimi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s