Duftschneeball

Selbst wenn ihr mich hier nicht draufgebracht hättet, dass das auf den folgenden Bildern keine Zierquitte ist, sondern Duftschneeball – JETZT sehe sogar ich das!! Gestern war ich wieder einkaufen und hab gleich die Gelegenheit genutzt, meine vermeintliche Zierquitte zu fotografieren. Als ich auf den Parkplatz reingefahren bin, war noch strahlender Sonnenschein. Ich parke ein, steige aus, bringe die Kamera in Position – und – was passiert …. natürlich – im Nu hat sich ein ganzes Wolkenmeer vor die Sonne geschoben. 😦 😦 😦 Es hat auch nicht den Anschein erweckt, als dass die Sonne wieder raus käme.  Hab ich trotzdem Fotos gemacht, wenn ich schon mal da war. Die Knospen haben sich  seit meinen letzten Fotos schon zu richtigen Blüten entwickelt.

Schneeball1

Schneeball3

Schneeball2

Schneeball4

(Alle Bilder: Klick macht größer)

Advertisements

Let’s sing

Es ist nicht mehr sooo viel Zeit bis Ostern, deshalb übt mein Oster(eier)chor schon mal die Osterlieder. 🙂 🙂 🙂

Osterchor

(Klick aufs Bild für größere Ansicht)

Ja, was soll man denn auch machen, wenn man krankheitsbedingt nirgendwo hingehen kann. Nur die ganze Zeit irgendwo rumzuliegen ist auch doof – und außerdem erhöht es die Thrombosegefahr. 😉

Am PC sitzen und ein bisschen mit dem Grafikprogramm spielen geht aber schon. ….  So ist letzte Woche dieses Bild entstanden.

Flower Art Projekt

Auf Tildas Seite habe ich von diesem tollen Projekt von Tatjana gelesen. Das hat sofort meinen Ehrgeiz geweckt und ich wollte das auch mal probieren. Zunächst hatte ich üüüberhaupt keinen Plan, wie ich die beiden Fotos übereinander kriegen kann, ohne dass das eine vom anderen überdeckt wird. Aaaber ….. meiner Ausdauer sei Dank – ich hab’s hingekriegt. Allerdings hab ich mich mit dem Tüfteln so lange (zu lange) beschäftigt, dass es nur für ein Bild gereicht hat. Dieses ich jetzt hier proudly present 😉 😉 😉

Almrausch

Nachtrag:

Ich habe das Bild im Nachhinein nochmals verändert, so dass jetzt hier das neu bearbeitete Bild zu sehen ist. Das ursprüngliche Bild habe ich jetzt nur noch auf meiner Festplatte …

Wie macht ihr das denn?

Also jetzt muss ich doch mal dumm fragen: Wie macht ihr das denn, wenn ihr auf Blogs Kommentare abgebt und dann natürlich auch wissen wollt, ob ihr eine Antwort kriegt bzw. was drin steht? Anfangs hatte ich das Häkchen „Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren“ gesetzt. Aber da kommt ja eine Flut von E-Mails, die kann man gar nicht mehr überschauen. Jetzt lasse ich das Häkchen weg, krieg’s aber nicht immer mit, wenn eine Antwort auf meinen Kommentar kommt. Im Dash-Board „Kommentare von mir“ sollen angeblich alle von mir abgegebenen Kommentare und die zugehörigen Antworten aufgelistet sein. Diese Liste ist aber bei – sehr – Weitem nicht vollständig.

Könnt ihr mir einen Tipp geben, wie ich den Überblick behalten kann ❓ ❓ ❓

Ente

Bevor gestern das Drama mit meinem Seiten-Outfit losgegangen ist, hatte ich mich mal wieder ein bisschen mit meiner Bildbearbeitungs-Software beschäftigt. Und das ist dabei herausgekommen:

(Klick aufs Bild für größere Ansicht)

Die Ente hab ich aus einem alten Papierfoto, das ich eingescannt habe, ausgeschnitten. Anschließend hab ich sie ein bisschen aufgehübscht, denn die Farben auf dem Papier waren doch schon ziemlich blass geworden. Den Kopf hab ich leider nicht besser hingekriegt. Im nächsten Schritt hab ich sie auf einen neuen Hintergrund gesetzt und zum Schluss dem Ganzen noch einen Rahmen gegeben.

Neues Outfit

Ganz schnell musste ich mich gerade dazu entschließen, das Outfit meiner Seite zu ändern. Das alte war auf einmal total durcheinander und ich hatte keine Ahnung, wie ich das wieder richten soll.  Diese Änderung wollte ich ja eigentlich sowieso schon lange, hab’s aus Zeitgründen aber immer wieder verschoben. Geärgert hat mich das jetzt eigentlich nur, weil es schon so spät am Abend ist und ich jetzt eigentlich hätte den Tag ausklingen lassen wollen. Aber so verstruwwelt wollte ich das auch nicht einfach lassen. Morgen muss ich mich mal damit beschäftigen, wie ich das alles so einrichten kann, dass es mir gefällt. Ich bin nicht sicher, ob ich mich da im Eifer des Gefechts nicht doch falsch entschieden habe. Aber heute will ich nicht mehr …..

I see faces

Und schon wieder beginnt ein neuer Monat. Dieses Mal hab ich es sogar geschafft, „pünktlich“ meinen Beitrag zu Ruthis Projekt „I see faces“ zu posten.

I see faces

(Klick für größeres Bild)

Ich sehe das so: Ein Außerirdischer, noch in der Embryonalphase, schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, dass ihm die Haare zu Berge stehen. Was dabei in seinem Hirn vor sich geht, lässt sich trotz der transparenten Schädeldecke allerdings nicht ablesen. Oder wie deutet ihr das?