Frei-Tag

Heute Morgen, als ich aufgewacht bin, hat sich mir dieses Bild geboten. Obwohl noch ziemlich schläfrig, bin ich natürlich gleich die Kamera holen gegangen. Fenster aufgemacht – und – uuaa, kaaalt – aber egal. Diesen Mond in so einer tiefdunklen Farbe muss man einfach mitnehmen. Ärgerlich ist dieser senkrechte Strich, der rechts den Mond durchsticht. Das lässt sich aber leider nicht ändern, denn das ist eine Antenne, und es gibt keine Position, wo ich sie nicht hätte drauf gehabt. In dem verkleinerten Bild fällt das jetzt auch gar nicht sooo sehr auf, oder?

Gleich nach dem Frühstück hab ich mich auf den Weg gemacht, meine meistgehasste Bürgerpflicht zu erfüllen. Dieses Jahr bin ich an eine absolut unfreundliche, mürrische, widerwillig arbeitende Sachbearbeiterin geraten. Also wenn man Finanzbeamten seither noch nicht zwangsläufig gehasst hat – bei diesem Musterbeispiel an Beamtin alten Schlags kann man irgendwie gar nicht anders …..

Zur Belohnung für diesen ganzen Ärger war auf meinem Rückweg zum Auto bei einem alten Gebäude mit großem Garten das Tor offen, das sonst alle Blicke ins Innere abschirmt. Und da gab’s heute diese wunderschöne Krokus-Schneeglöckchen-Wiese zu bestaunen.


Auf dem Weg hab ich noch ein bisschen eingekauft, und dann war’s auch schon Mittag, bis ich vollends heim gefahren bin. An der Ampel im Auto vor mir dann dieses hier:
Etwas unscharf, aber ja immerhin durch zwei Autoscheiben hindurch fotografiert:

Mc Killroy is watching you everywhere.

Am Nachmittag hab ich dann noch schnell einen ersten Blick in diesem Jahr in unseren Pflegegarten geworfen. Diese Hummel war echt riesengroß. Vielleicht war es ja eine Königin (gibt’s das bei Hummeln auch? Das weiß ich jetzt gar nicht). Sie hatte sich einen kleinen Krokus-Blütenteppich in weiß ausgesucht. Gut für mich, denn auf gelben Krokussen wäre der Kontrast gar nicht so schön geworden.

Advertisements

7 Gedanken zu “Frei-Tag

  1. Sowas würde ich auch bringen, grins. Und die dünne Antenne,sie ist halt da, was soll’s?
    ist doch toll, dass du einen anderen Mond hast als alle anderen 😉
    Ich muss noch Fotos von gestern spät und heute aufspielen, die schlummern noch auf dem Chip.
    Die Krokuswiese ist ja großartig.
    Und die dicke Hummel – ganz in weiß auf einem Blumenkelch….

    Tja, die Finanzbeamten, einen leichten Job haben die auch nicht mehr.
    Aber du hast es geschafft, das ist doch das Wichtige.
    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende ♥
    deine Bärbel

    • Du meinst, weil ich „Mond am Stiel“ habe? Stimmt, das hat wohl nicht jeder.
      Immer, wenn ich die Steuererklärung abgegeben habe, ist mein wochenlanges Bauchweh-Unwohlsein-Gefühl wie weggeblasen. Jetzt hab ich wieder Ruhe für ein Jahr – juhuu!!!
      Dir auch ein schönes Wochenende. 🙂 🙂

        • klar – jemand, für den dieser ganze Steuerkram das täglich Brot ist, hat gut lachen. Aber ich schwör’s dir – in meinem nächsten Leben werd ich Finanzminister. Und dann mach ich eine ganz große Reform. Wenn die fertig ist, ist eine Steuererklärung so einfach wie die Anmeldung zu einem Volkshochschulkurs. Und kein steuerzahlender Bürger muss mehr Bauchweh haben wegen diesem leidigen Thema. Dafür werd ich dann sicher bejubelt wie ein Held. 😉 😉 😉

  2. Die Blütenwiese ist wunderbarst! Die großen Hummeln in den weißen Krokussen hab ich hier auch – ist mir aufgefallen, weil Nala unbedingt eine fangen wollte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s