Mal wieder ….

sagen.

Meine Güte, ist das lange her….. Jetzt musste ich gerade tatsächlich wieder überlegen, wie das hier geht mit Artikel verfassen. Aber dann bin ich doch gleich wieder reingekommen.

Es war jetzt ja nicht so, dass ich üüüüberhaupt keine Zeit mehr gehabt hätte zu bloggen. Nur hat es mir an der Lust gefehlt, weil es mir seit einiger Zeit ziemlich schwer fällt, irgendwelche Texte zu verfassen. Da schreib ich einen Satz hin, den ich dann gleich wieder lösche, weil er mir dann so doch nicht gefällt. Ein besserer will sich aber auch nicht aus der Feder schwingen. Und so lass ich’s dann halt gleich ganz sein.

Und dann noch dieses Wetter dazu …. Ich kann mich fast nicht mehr erinnern, dass wir hier mal so viel Schnee hatten wie zurzeit. Da muss ich viele, viele Jahre zurückdenken. Von Freitagmorgen um 8 Uhr bis gestern Nachmittag um 17 Uhr hat es ununterbrochen geschneit. Am Ende lag der Schnee gut und gerne 35 – 40 cm hoch. Und natürlich liegt er jetzt immer noch – allerdings fein säuberlich aufgeschichtet am Rand. Immerhin hatten wir heute Nacht 12 Grad minus. Da kann nix tauen. Diese „Pracht“ werden wir wohl ins nächste Jahr mitnehmen. Ich frage mich nur – ist das die viel beredete globale Erderwärmung?

So sieht es seit heute Morgen bzw. gestern Abend aus:

Zur Erläuterung: die Koniferen, von denen noch die Spitzen herauslugen, sind ca. 185 cm hoch.

In meinem nächsten Leben ziehe ich in eine Wohnung in einem Hochhaus mit Hausmeisterservice. Dann geht mich die ganze Schneeschipperei nix mehr an. Jawoll, so mache ich das.

Advertisements

12 Gedanken zu “Mal wieder ….

  1. Hallo Süße! Hab Dich schon sooo vermisst! Die Bilder sind klasse! Superklasse!!

    Ja, ich mag auch nimmer schippen, aber ich hab grad Glück – bin in Berlin bei Sohn 2. Berlin schippt nicht. Und in Bayern kann das der Husband machen. Oder es auch lassen 😉

    Viele ganz liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit von Ruthie

    • Vielen lieben Dank, liebe Ruthie. Ich freue mich so, dass ich noch nicht von der Liste gestrichen bin. 😉
      Das obere Bild hab ich heute Nachmittag bei einem Spaziergang gemacht – eigenhändig in Schnee geschrieben und dann fotografiert.
      Warum schippt Berlin denn nicht? Weil’s keinen Schnee hat oder weil dort „geschaufelt“, „gekehrt“ oder was auch immer wird? Momentan kann ich mir gar nicht vorstellen, dass es irgendwo in Deutschland keinen Schnee gäbe.
      Eine schöne Zeit in Berlin wünsche ich dir – ob jetzt mit oder ohne Schnee. 🙂 🙂

      • Doch, doch. Schnee gibt es genug. Aber er wird anscheinend plattgewalzt auf den Gehwegen. Die Straßen sind nicht wirklich geräumt (mit Bayern verglichen – vielleicht, weil es viel zu viele sind?), und Menschen mit Schneeschaufel hab ich noch keine gesehen, auch nicht, um die feststeckenden Autos auszuschaufeln…

        Danke Dir!

        • Also doch Schnee. Drum. Hätte mich auch gewundert.
          À propos feststeckende Autos: Gerade kommt Sohnemann nochmal zurück. „Kannst du mir helfen? Ich stecke in der Straße unten fest!“. Dann geh ich jetzt auch mal schauen, was los ist. Mein Mann ist schon unten.

  2. Liebe Doris,
    ist das schön, dass du mal wieder ein Zeichen gibst.
    Hallo sag ich auch, mit großer Freude ♥

    Sogar hier im Ruhrgebiet sieht es schlimm aus.
    Straßen durch Wälder wurden gesperrt. Ok, 1,80 haben wir noch nicht. Doch inzwischen haben wir bestimmt 40cm. Und die Berge, die sich überall auftürmen.
    In unserer Sackgasse wird ja nichts geräumt. Oh man, war das ein Drama, in unsere Garage zu gelangen – mit dem Wagen…
    Aber nun isser drin und bleibt auch vorerst. Wir werden besser mit dem Bus fahren.

    Dir noch einen schönen restlichen zweiten Weihnachtsfeiertag
    Liebe Grüße Bärbel

    • Danke, liebe Bärbel. Ja, mein Auto steht auch in der Garage – Gott sei Dank – und ich werd’s dieses Jahr bestimmt nicht mehr herausholen. Mo., Di., und Mi., muss ich arbeiten. Aber ich habe beschlossen, dass ich zu Fuß gehe. 4 km hin und 4 zurück. Habe mir heute schon mal den Weg – ein Feldweg, der als Verbindungsweg zur Stadt dient – angeschaut. Die Stadt räumt zwar nicht, aber die Leute haben schon einen Trampelpfad angelegt, so dass das nicht zuuu anstrengend wird.
      Also die 180 cm sind natürlich aufgeschichtet. Aber solche Haufen gibt’s halt viele überall in den Straßen, so dass man sowieso gar nicht weiß, wo man sein Auto lassen sollte, wenn man irgendwo hin fährt.
      Ich wünsch dir auch noch einen schönen Abend. Und vielleicht schaff ich das hier ja jetzt mal wieder öfter ……

      • Ach, dann erledigt sich ja meine Frage. 4 km ist eine prima Strecke, die in einer halben Stunde oder sogar etwas wenige geschafft werden kann, ok bei diesen Wegverhältnissen dauerts etwas länger 😉

        • Also in einer halben Stunde schaff ich das definitiv nicht. Wir rechnen bei unseren Wanderungen immer mit 4 – 5 km pro Stunde, je nachdem, wie viel Steigungen dabei sind.
          So wie der Weg zurzeit ist, brauch ich ungefähr 45 – 50 Minuten. Aber das kommt ja alles meiner Fitness zugute. 😉

  3. Schnee gibt es hier auch genug und Schneeschippen war täglich angesagt. dazu kam schlimmer Eisregen, nichts ging mehr.
    In Niedersachsen waren viele Straßen gesperrt und auf den Straßen ging fast nur 30 km/h. Wir sind dann auch heute nicht zu meinem Sohn nach Bremen gefahren, die gestrige Fahrt aus dem Harz zurück hat uns 3 Stunden viel Nerven gekostet.

    GLG Marianne 😉

    • Wohl dem, der bei diesem Schnee nicht auf’s Auto angewiesen ist. Meines bleibt dieses Jahr vollends in der Garage. Da kann man nur hffen, dass es bald besser wird und wir nächsten Herbst nicht wieder so viele Nüsse ernten können. Angeblich soll ja auf eine reiche Nussernte ein strenger Winter folgen.

      Da verzicht ich lieber gerne
      auf die vielen guten Kerne.

  4. Ich ziehe mit um, darf ich? 😉
    Wir sind hier sechs Mietparteien, also bin ich alle sechs Wochen dran. Blöd ist nur, wenn nicht jeder hier im Haus den Schnee auch auf dem Gehweg wegmacht. Da bin ich gespannt, wie es sich da laufen lässt, wenn es taut.

    Hey Doris, schön, Dich zu lesen. Schreib doch einfach so, wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Des verstandad dia Leit eh besser als des hochgstochene. 😆

    Wollen wir mal gemeinsam losziehen und Schneebilder foddofieren?

    • Okay. Wir suchen uns eine neue Heimat im Grünen – da brauchen wir dann auch nicht so weit zu gehen, um schöne Fotos zu machen. Und wenn’s dann doch weiß wird – macht nix – wir haben ja den Hausmeister. 😉

      Gute Idee mit den Schneebildern. Nur ich glaube, da müssen wir uns beeilen. Wenn das so weitertaut, werden die schönen Motive schnell rar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s