Mai-Wanderung

Was werden wohl überzeugte Wanderer an einem Tag wie dem 01. Mai machen? Noch dazu bei so genialem Wetter wie am Freitag? Richtig:  Eine Wanderung.

So haben wir uns also wieder mal auf die Socken gemacht. Dieses Mal waren wir elf fröhliche Wandersmänner und -frauen. Nach einem Gläschen Sekt (oder auch zwei?) zum Einstieg ging es gleich los. Noch war der Himmel bedeckt und die Landschaft streckenweise nebelverhangen. Aber die grellgelben Rapsfelder ringsum leuchteten um die Wette mit den sattgrünen Wiesen.

Rapsfeld im Nebel

Es dauerte nicht mehr lange, bis sich auch die letzten Nebelfetzen aufgelöst hatten, und die Strecke führte uns durch sonnendurchfluteten Wald.

Sonnendurchfluteter Wald

Ein Stück weiter fanden wir einen ganzen Wald voller Bärlauch. Es war nicht sehr schwierig, ihn aufzuspüren – einfach immer nur der Nase nach …………
Ein ganzer Wald voll Bärlauch

Es war wirklich ein riesiges Gebiet, alles über und über voll mit Bärlauch. Da konnte ich nicht widerstehen. Meine Vesperdose war sowieso schon leergefuttert – einer Ernte mit anschließendem unproblematischen Transport nach Hause stand somit nichts im Wege. Außer, dass meine Mitwanderer auf mich warten mussten. Die wollten selber nicht ernten, weil sie sich „nicht sicher waren, ob das auch wirklich Bärlauch ist“…..

Zu Hause ist der dann zu Bärlauchspätzle verarbeitet worden – einfach nur klasse. Allerdings hab ich sicherheitshalber jedes einzelne Blättchen getestet, was sich als etwas schwierig erwies, weil der Riechtest schon nach dem vierten, fünften Blatt nicht mehr so wirklich funktionierte. Es muss aber alles in Ordnung gewesen sein, denn die Spätzle sind schon alle vertilgt und ich erfreue mich nach wie vor bester Gesundheit.

Zum Schluss unserer ca. 14 km langen Rundtour sind wir hier vorbei gekommen:

Wasserschloss Oppenweiler

Ein Wasserschloss aus dem Jahre ….. ??? ewig her ….. Heute residiert dort allerdings weder Kaiser noch König noch sonstiger Hochadel, sondern …… ?????

Es darf geraten werden.

Advertisements

3 Gedanken zu “Mai-Wanderung

  1. Das war ja eine schöne Wanderung. Hat bestimmt viel Spaß gemacht.
    dann noch Bärlauch gefunden, klasse.
    Das schloß, in dem keiner meht regiert, kenne ich nicht. Welcher Ort ?
    Vielleicht ist da jetzt ein Kaffee oder ein Museum drin.
    LG 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s